Rote-Linsen-Karottensuppe mit Kokosmilch

Verschneite Grüße an diesem Sonntag! Wer hätte letzte Woche, als wir bei 20 Grad unsere Balkonschirme aufspannten, gedacht, dass wir heute nochmal ordentlich Schnee hätten? Also ich nicht. Aber, es kommt wie es kommt und mit großen Schritten geht es Richtung richtiger Frühling, insofern hält man es aus.

Gegen die erneute Kälte hilft auf jeden Fall diese leckere Suppe aus roten Linsen und Karotten, die ich mir quasi aus einer Not heraus ausgedacht habe. Unsere Gemüsekiste hatte in letzter Zeit sehr viele Karotten ins Haus gebracht. So viele, dass ich schon gar nicht mehr wusste, wie ich denen Herr werden soll. Bei Karottensuppe war die Begeisterung hier im Hause eher nicht so groß, denn gewöhnlich sagt die uns mit ihrer süßlichen Note nicht so zu. Um etwas von der Süße der Karotten abzumildern, habe ich daher einfach rote Linsen und Stangensellerie dazu gegeben. Und voila, heraus kam eine wirklich leckere Suppe.

Zutaten für 2-4 Teller:

600 g Karotten

200 g rote Linsen

1 rote Zwiebel

2 Knoblauchzehen

5 Stangen Staudensellerie

250 ml Kokosmilch

1 gehäufter TL große Karawane

Salz, Chili, Kurkuma, Paprika

Zitronensaft

1 EL Öl

1 Liter Gemüsebrühe

Petersilie

Sesam

Zubereitung:

Als erstes schneidet ihr sämtliches Gemüse in Stücke. In einem großen Topf erhitzt ihr das Öl und gebt dann Zwiebeln, Karotten, Stangensellerie und rote Linsen dazu und schwitzt alles miteinander an. Dann den Knoblauch kleinhacken oder pressen und zufügen.

Ich habe dann 1 gehäuften TL der Gewürzmischung Große Karawane von Herbaria zugefügt. Diese besteht aus Steinsalz, Thymian, schwarzem Sesam, Knoblauch, Piment, Ingwer, Muskat, Kurkuma, schwarzem Pfeffer, Hibiskusblüten, Kardamom, Macis und Chili. Zudem habe ich noch etwas Chili, Salz und Kurkuma zugefügt.

Anschließend mit der Gemüsebrühe aufgießen und zum Kochen bringen. Wenn die Linsen und die Karotten gar sind, die Suppe pürieren und dann die Kokosmilch zufügen und mit erhitzen. Zum Schluss einige Spritzer Zitronensaft zur Suppe geben und diese nochmals abschmecken.

Als Topping habe ich frische Petersilie gehackt und diese mit Sesam und ein wenig Salz vermengt und dann auf die Suppe gegeben.

So werden wir Karottensuppe künftig öfters zubereiten! Lecker, nicht zu süß und die Kokosmilch und das Topping brachten nochmal eine besondere Note rein.

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag, genießt ihn!

Liebe Grüße,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s