Hallo 2020! Hallo Veganuary! Hallo Kichererbsenpfanne!

Ihr Lieben,

ein frohes neues Jahr wünsche ich euch! Ich hoffe, ihr seid gut reingekommen.

Nach einer kleinen feiertagsbedingten Blogpause und viel Völlerei starten wir neu durch ins neue Jahr und legen einen kleinen Veganuary ein. Dazu gleich mehr.

Zunächst aber erstmal einen kurzen Rückblick auf 2019 und eure 3 Lieblings-Blogposts der Münchner Küchenexperimente.

…*Trommelwirbel*…

Platz 1 belegt das von Jamie Oliver inspirierte Gado Gado Rezept. Das muss ich auch unbedingt mal wieder machen.

Platz 2 ist auch einer meiner All time favorites: Borani Banjan.

Platz 3 ist für mich eine Überraschung gewesen – Würziges karamellisiertes Wurzelgemüse aus dem Ofen mit Joghurt-Dip

Die Küchenexperimente-Oscars sind nun verliehen, jetzt schnell zum kleinen Veganuary. Ich nenne ihn „kleinen Veganuary“, weil es theoretisch schon absehbar ist, dass wir nicht komplett vegan essen werden diesen Monat. Wir verbringen noch ein paar Tage in einem einsamen Berghotel zum Wellnessen und ich glaube, dort könnte es schwierig werden. Schauen wir mal!

Zum Einstieg habe ich die Tage nochmal diese sehr gut gemachte YouTube Doku von Tomatix geschaut:

 

Wie schaut es bei euch aus, wollt ihr euch künftig auch öfters oder vielleicht sogar komplett vegan ernähren? Ich habe keine Vorsätze für 2020, ich habe eigentlich nie Neujahrsvorsätze, denn ich denke, wenn man was ändern will, kann man das zu jedem beliebigen Zeitpunkt tun. Man muss es nur wollen. Nichts desto trotz möchte ich es nach der vielen Feiertagsvöllerei jetzt mal etwas leichter angehen lassen.

DSC_2187-minDas erste Rezept des Jahres 2020 ist eine Kichererbsenpfanne, die aus Kichererbsen, Knackerbsen und Paprika besteht.

Die Kichererbsen habe ich dafür mit etwas Öl, etwas Harissapaste und ein wenig Öl vermengt und ca. 10 Min. im Ofen gebacken, bis sie eine schöne Farbe angenommen haben und leicht knusprig sind.

DSC_2192-min

Die Knackerbsen habe ich gewaschen und geputzt und dann halbiert, die Paprika kleingeschnitten. Beides zusammen mit etwas Öl in der Pfanne gebraten und mit Salz, Paprika und einem kleinen Schuss Chilisauce gewürzt. Wenn die Kichererbsen fertig sind, diese einfach dazu geben und fertig ist ein leckeres Essen, dass sicher auch kalt als Salat am nächsten Tag noch gut schmeckt – wenn denn überhaupt was über bleibt.

DSC_2189-min

Wir Bayern haben morgen ja noch einmal einen Feiertag – ich genieße es, das Jahr etwas langsamer angehen zu lassen. Genug Zeit also, sich die nächsten Blogrezepte zu überlegen und zu schauen, wohin die Reise gehen soll. Allen, die morgen wieder arbeiten müssen einen guten Start und allen natürlich einen schönen Sonntag!

DSC_2185-min

Ein Gedanke zu “Hallo 2020! Hallo Veganuary! Hallo Kichererbsenpfanne!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s