Vegane asiatisch gefüllte Salatschiffchen

Vor ein paar Tagen habe eine Kühlschrankrazzia betrieben und beschlossen, dass die vorhandenen Zutaten ein schönes asiatisches Gericht ergeben könnten. So wurden diese asiatisch gefüllten Salatschiffchen geboren 🙂 Die waren sehr lecker und 4 Stück waren für eine Person auch absolut ausreichend.

DSC_0752.JPG

Zutaten für 1 Person:

4 große Romanasalatblätter

1/2 Räuchertofu

1 Handvoll Edamame

1 Handvoll Erdnüsse

etwas Thaibasilikum und Koriander

1/2 kleine rote Zwiebel

1 Frühlingszwiebel

150 g Reisnudeln

2 EL Sojasauce

ein paar Spritzer Zitronensaft

Chili

Sesam

etwas Öl

DSC_0758

Den Tofu in Würfel schneiden und in etwas Öl in der Pfanne anbraten. In der Zwischenzeit einen Topf Wasser aufsetzen und zusammen die Edamame und Reisnudeln kochen, bis die Reisnudeln gar sind.

Die Zwiebel und die Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden, die Salatblätter waschen. Wenn die Reisnudeln gar sind, diese zunächst auf die vier Salatblätter aufteilen. Koriander und Thaibasilikum hacken. Tofu und die restlichen Zutaten auf den Wraps verteilen und jeweils einen halben EL Sojasauce über den Blättern verteilen, dann jeweils einen Spritzer Zitronensaft drüber geben. Zum Schluss mit einer Prise Chili würzen.

DSC_0760

Am besten ist es, die Salatblätter nicht wrapartig zu rollen, sondern mehr als Schiffchen zu essen, da sie sonst recht leicht brechen.

Ein schönes, grünes und leichtes Abendessen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s