Schnelle After-Work-Kichererbsenpfanne

Moin Moin zum Sonntagsbeitrag 🙂

Wie viele von euch auch, arbeite ich seit gut 1 Jahr überwiegend im Home Office. Zwar habe ich dadurch am Tag ungefähr 1,5 Stunden mehr Zeit, da die Pendelei wegfällt, aber ich habe gemerkt, dass ich dadurch auch dazu neige, länger zu arbeiten, weil „man ist ja schon daheim“. Dadurch wird es manchmal abends später und die Lust groß zu kochen ist nach einem langen Arbeitstag nicht unbedingt immer da. Für solche Abende habe ich gern schnelle Gerichte in petto, für die zumindest ich meistens alles daheim habe und die schnell gezaubert sind, ohne groß Arbeit zu machen. Lecker müssen sie natürlich auch sein. Das ist das A und O meiner After-Work-Küche. Nichts wäre schlimmer als ein stressiger Arbeitstag und dann noch ein lahmes Abendessen.

Also, ran an die Pfanne und dann gibts in kürzester Zeit meine leckere Kichererbsenpfanne. Das Gemüse könnt ihr natürlich nach Belieben auch austauschen, kann mir das Gericht zum Beispiel auch gut mit Zucchini und Mais vorstellen statt mit Paprika und Pilzen. Was ihr halt so da habt.

Dafür braucht ihr:

1 Dose Kichererbsen, abgetropft

1 Dose stückige Tomaten

1 Handvoll Pilze

1 Handvoll Babyspinat

1/2 rote Paprika

1/2 kleine Zwiebel

1 kleines Stück Schafskäse

1 Knoblauchzehe

etwas Öl zum Braten

Gewürze: Kreuzkümmel, Salz, Pfeffer, Chili und (geräuchertes) Paprikapulver

Zubereitung:

Schnappt euch eine Pfanne und erhitzt etwas Öl darin. Die Zwiebel fein hacken und im Öl anbraten. Knoblauch ebenfalls hacken. Wenn die Zwiebel anfängt, glasig zu werden, gebt ihr den Knoblauch hinzu sowie die abgetropften Kichererbsen hinzu.

Die Paprika in grobe Würfel schneiden und zufügen. Die Pilze in Scheiben schneiden und ebenfalls zugeben und mitbraten. Die Dose stückige Tomaten aufgießen und die Gemüsemischung mit 1/2 TL Kreuzkümmel, 1 TL geräuchertem Paprikapulver, Salz, Pfeffer und Chili nach Belieben würzen. Das Gemüse garen, bis die Paprika weich ist. Kurz vor Ende der Garzeit den Babyspinat und – wenn ihr mögt – Schafskäse zufügen und unterrühren.

Fertig – schneller gehts nun wirklich nicht. Bei mir hat die Menge für mich fürs Abendessen gereicht und ich hatte noch eine mittelgroße Portion für nächsten Tag mittags. Um das ganze dann etwas abzuwandeln habe ich den Rest mittags einfach mit einer kleinen Portion frisch gekochten Vollkornpenne vermengt. Das hat auch super gepasst.

Lasst mich wissen, wenn ihr das Rezept probiert habt und verlinkt mich auch gern auf Instagram unter @muenchnerkuechenexperimente

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag! 🙂

2 Gedanken zu “Schnelle After-Work-Kichererbsenpfanne

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s