Indisches Thali – Online-Kochkurs bei der Jamie Oliver Cookery School

Ich weiß nicht, wie ihr zum Kochen gekommen seid, bei mir aber hat Jamie Oliver eine große Rolle gespielt. Als noch nicht gestreamt wurde, in Zeiten von DVD’s gabs in unserem Haushalt ein paar seiner früheren DVD’s und die habe ich rauf und runter geschaut und zum Teil nachgekocht.

Jamie hat es einfach drauf, dass Kochen leicht aussieht und man auch ohne viel Ahnung zu haben leckere Gerichte auf den Tisch bekommt. Natürlich besitze ich auch einige seiner Kochbücher und war auch schon 2x im Jamie’s Italian essen, einmal in London und einmal in Budapest. Ein Großteil der Restaurants musste ja zwischenzeitlich leider schließen.

Was ich leider nie geschafft habe, wenn ich in London war, ist einmal einen Kochkurs an der Jamie Oliver Cookery School besuchen. Entweder passte es zeitlich nicht oder das Kursangebot war nicht meins. Umso erfreuter war ich doch, als die Kochschule jetzt aufgrund Corona online durchgeführt wurden. So kann man von überall auf der Welt teilnehmen. Und günstiger ist es auch…

Kochkurse in Zeiten von Corona

Vegetarisches Indisches Thali

Sobald ich davon gelesen hatte, habe ich mir auch schon einen Kurs und einen Termin ausgesucht gehabt. Der Kurs fing um 17:15 Uhr hiesiger Zeit an und sollte 2 Stunden gehen – damit würde er genau zu unserer Standard-Abendessenszeit enden. Perfekt!

Ich entschied mich für „Vegetarisches indisches Thali“, denn indische Küche ist hier im Haushalt immer gern gesehen. Rückblickend fällt mir jetzt sogar auf, dass es eigentlich alles vegan war und nicht „nur“ vegetarisch. Umgerechnet 32 EUR kostet der Spaß pro teilnehmendem Endgerät. Ihr könnt also theoretisch mit dem ganzen Freundeskreis gemeinsam kochen, wenn eure Küche groß genug ist. Ich machte den Kurs allein, da unsere Küche kaum Platz für 2 Leute hergibt.

Der Kochkurs wurde über Zoom abgehalten – man braucht Zoom je nach Endgerät auch nicht zwingend installiert zu haben, es funktioniert auch über den Browser.

Pünktlich ging es los und ich erlebte schon die erste Überraschung – wir waren nur 3 Teilnehmer. Unsere Kursleiterin erwähnte, das im Schnitt so ca. 20 Teilnehmer dabei sind. Meine Kamera ließ ich aus, da ich tagsüber massive Probleme mit dem Internet hatte, alle anderen hatten ihre aber an und die Kursleiterin wies auch mal drauf hin, wenn bei denen gerade etwas überkochte 😉

Einige Zeit vorher hatte man uns schon die Rezepte sowie die Zutatenliste geschickt. Ich hatte alles vorher abgewogen und zurechtgelegt und war recht stutzig, ob man da jetzt echt vier Gerichte von rausbekommt, von denen 2 Personen satt werden… (hint: ich wurde eines besseren belehrt).

Real food doesn’t have ingredients, real food is ingredients.

Jamie Oliver

Alle Schritte wurden ausführlich erläutert und es wurde auch immer drauf geachtet, dass alle mit kamen und auf dem selben Stand waren. Die Stimmung war super und Kursleiterin und derjenige, der sich um die Kameras kümmerten, waren sehr lustig drauf. Für sie war es bereits der dritte Kochkurs an diesem Tag und damit auch das 3. Essen.

Unser Kurs beinhaltete die folgenden Gerichte:

  • Chapati
  • Dhal
  • Kichererbsen-Masala
  • Sambharo (warmer Weißkohlsalat)

Wir lagen gut in der Zeit und waren sogar etwas früher fertig. Die Küche duftete herrlich nach Gewürzen und es hat alles ganz wunderbar geschmeckt. Selbst die Bingereaderin, die immer sagt sie möge kein Dhal, war total begeistert. Das war sogar ihr Liebling von den vier Gerichten. Meins war eindeutig das Kichererbsen-Masala.

Was mir im Gegensatz zu so manch anderem Kochkurs, den ich schon besucht habe, halt gefallen hat, ist, dass man selber jedes Gericht kocht und nicht bloß ein Gericht zugewiesen bekommt und von den anderen Gerichten quasi kaum bis nichts von der Zubereitung mitbekommt. Dann kann man auch gleich ein Kochbuch lesen. Das fand ich bei den Kochkursen im Kochhaus immer toll, da standen alle um eine Kochinsel und haben alles mitbekommen.

Ich werde jedenfalls weiterhin im Blick behalten, ob es noch weitere spannende Kochkurse bei Jamie Oliver gibt. Das ganze Setting hat mich jedenfalls sehr überzeugt. Kann mir vorstellen, dass das auch ein gutes Geschenk für kochbegeisterte Freunde wäre.

Vielleicht ist das ja auch was für euch?

Liebe Grüße und macht euch einen schönen Sonntag!

Ein Gedanke zu “Indisches Thali – Online-Kochkurs bei der Jamie Oliver Cookery School

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s