So mag selbst ich Karottensuppe…

Eine Karottensuppe mag auf den ersten Blick nicht jedermanns Sache sein, aber wenn man es richtig macht, kann sie auch die anspruchsvollsten Gaumen überzeugen. In diesem Blogartikel möchte ich euch zeigen, wie man sie so zubereitet, dass sie selbst diejenigen mögen werden, die normalerweise keine Karottensuppe mögen – ich habe mich selbst davon überzeugt. Denn bisher habe ich Karottensuppe oft verweigert, weil sie mir einen zu süßlichen Touch hatte.

Zutaten:

1 kg Karotten

1 kleine Stange Lauch

1,5 Liter Gemüsebrühe

1 Zwiebel

4 Knoblauchzehen

2 TL Harissapaste

3 EL Misopaste

3 cm Ingwer

ein paar Spritzer Limettensaft

Gewürze: Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel

etwas Pflanzenöl

Zubereitung:

Zunächst müssen wir die Karotten schälen und in gleichgroße Stücke schneiden. Dann achteln wir die Zwiebel und schneiden das Stück Ingwer in Scheiben. Die Knoblauchzehen von der Schale befreien und etwas andrücken. Alles zusammen in eine Auflaufform geben und mit etwas Öl vermengen sowie mit Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel würzen. Für ca. 30-40 Minuten in den Ofen geben bei 200 Grad, bis die Karotten weich sind.

Die Karottenmischung dann mit der Gemüsebrühe vermengen und in der Küchenmaschine oder mit dem Pürierstab pürieren. Da hat meine Maschine nicht so guten Dienst geleistet, aber das tat nix Chat am Geschmack.

Alles noch einmal aufkochen, die Harissapaste und die Misopaste unterrühren, und ggf. nochmal nachwürzen. Zum Schluss mit ein paar Spritzern Limettensaft abschmecken..

Nun kommt der Clou: Wir servieren die Karottensuppe mit einigen Toppings. Ich empfehle schwarzen Sesam und ein paar Spritzer Limettensaft, um der Suppe etwas Frische zu verleihen. Frische Kräuter oder eine kräftigere Sorte Kresse (z.B. Radieschenkresse) könnte ich mir auch gut als Topping vorstellen.Dazu passt gut Fladenbrot mit Zaatar.

Unser Topping bestand zusätzlich aus den Schalen der (Bio-)Karotten, die ich separat mit etwas Salz und Öl im Ofen knusprig gebacken habe.

Mit dieser Kombination aus süßen Karotten, scharfen Gewürzen und frischen Toppings ist diese Karottensuppe ein Geschmackserlebnis, das auch Karottensuppen-Hasser überzeugen wird. Probiert es aus und lasst euch überraschen!

Liebe Grüße

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s