Ein Ausflug nach Spanien: vegane Paella

Als ich gestern Nachmittag mit meinem Vater telefonierte, der in Spanien lebt , fiel mir ein, dass wir länger schon keine Paella mehr gegessen hatten. Wir hatten auch alles da, was man für eine vegane Paella braucht und damit war es dann beschlossene Sache! Danke für die Inspiration, Papa.

Wer bereits in Spanien war, weiß, dass es in jeder Region andere Varianten der Paella gibt. Jede Familie scheint auch so ihr eigenes Rezept zu haben und ich habe schon sehr gute, aber auch echt nicht so tolle gegessen. Die allerallerbeste Paella macht die Bingereaderin, aber auch meine vegane Variante konnte sich sehen lassen.

DSC_2184

Für 3 Personen benötigt ihr:

250 g Paellareis (Risottoreis oder Milchreis gehen auch)

200 ml Weißwein

800 ml Gemüsebrühe, ggf. etwas mehr

1 EL Paellagewürz (alternativ: Safran)

2 große Knoblauchzehen

3 größere Schalotten

2 gelbe Paprika

3 eingelegte rote Paprika aus dem Glas

1/2 Glas Artischockenherzen

1/2 Bund frische Petersilie

Saft von 1/2 kleinen Zitrone

Olivenöl

Salz, Paprika (am Besten schmeckt geräuchertes), Chili, Pfeffer

Paella

Zubereitung:

Zunächst schneidet ihr die gelben Paprika sowie die Zwiebel in Würfel. Beides zusammen mit etwas Olivenöl in einer (Paella-)Pfanne für ca. 10 Min. anbraten.

Den Knoblauch fein hacken und zufügen. Das Paellagewürz oder den Safran in die Gemüsebrühe einrühren. Dann den Herd höher stellen und den Reis in die Pfanne geben und kurz anbraten. Mit dem Weißwein ablöschen und diesen zum Kochen bringen.

Das ganze mit Salz, Paprika, Pfeffer und Chili würzen, anschließend die Brühe zugießen. Ich habe erstmal 500 ml zugegossen und später dann den Rest, wenn der Reis einen Teil aufgesaugt hat. Während der Reis in der Pfanne vor sich hin köchelt, die Paprika aus dem Glas in Scheiben schneiden, die Petersilie fein hacken und die Artischockenherzen abtropfen lassen.

Kurz bevor der Reis gar ist, die Paprika, Petersilie und die Artischockenherzen zufügen und warm werden lassen. Den Zitronensaft zufügen, einmal gut verrühren und dann den Herd ausschalten und entweder den Deckel oder Folie über die Pfanne geben und die Paella nochmal 5 Min. ziehen lassen.

DSC_2181

Fertig ist euer Kurztripp nach Spanien. Wenn die Heizung in der Wohnung gut läuft, kommt bei geschlossenen Augen doch gleich Urlaubsfeeling auf. 😉

Schönen Sonntag!

Unterschrift

Ein Gedanke zu “Ein Ausflug nach Spanien: vegane Paella

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s